Zuhause
Kommentare 2

Fragen und Antworten – meine Nominierung für den Liebster Award

Liebster Award

Ιch wurde nominiert! Und das gleich zweimal! Wofür? Für den Liebster Award, der von Bloggern für Blogger ins Leben gerufen wurde und dafür sorgt, dass kleine Blogs bekannter werden können. Das finde ich natürlich großartig und bin sofort dabei. Es geht auch ganz einfach: Sabrina von boots & backpacks und Jana und Fjodor von Hamburger Weltentdecker, die mich nominiert haben, stellen mir Fragen und ich antworte – so könnt ihr mich auch gleich noch ein bisschen besser kennen lernen. Im Anschluss nominiere ich einige Blogger-Kollegen, die wiederum 11 Fragen beantworten, die ich Ihnen stelle. Ganz einfach also! Nun aber erstmal viel Spaß mit meinen Antworten.

Die Fragen von Hamburger Weltentdecker

Allein, zu zweit oder in einer Gruppe reisen? Warum?
Allein sehr gerne, weil ich dabei immer sehr zu mir selber finde. Zu zweit finde ich auch super, weil man alles teilen kann. Verreisen in der Gruppe finde ich tendenziell eher anstrengend.

Morgen gehts los! Wohin würdest du jetzt gerne reisen?
Nach Bali. Zum Ausspannen, Arbeiten und Abschalten. Und ich würde so gerne wieder Fres Tea, den besten Eistee der Welt, trinken.

Muss ein Fön ins Reisegepäck?
Auf gar keinen Fall. Ich habe aber auch sehr dünnes Haar, das schnell trocknet.

Reisen kostet. Was ist dein Spargeheimnis?
Wenig Klamotten kaufen (klappt nicht immer), im Supermarkt saisonal und nach Angeboten auswählen. Ich bin ehrlich gesagt kein Sparfuchs, ich liebe es, essen zu gehen oder guten Kaffee zu trinken. Aber ich versuche, mir nur die Dinge zu kaufen, die ich wirklich brauche.

#travelfood! Was war dein kulinarisches Reisehighlight?
In New York habe ich jedes Mal neue Food-Highlights. Diese Stadt ist durch ihre Internationalität so vielseitig, was die Kulinarik angeht. Meine aktuellen Favoriten: Dosas auf der Upper West Side, Äthiopisch bei der Columbia University und Korean BBQ in Korea Town.

Wie sieht es mit Sport unterwegs aus? Yay or Ney?

Ich nehme mir immer wieder vor, total viel Yoga zu machen, klappt aber bisher so mittelmäßig gut.

Deine längste Reise dauerte… und ging nach… ?
Sie dauerte knapp vier Monate und ging nach Bali, Australien, Neuseeland, Kalifornien und New York.

Warum teilst du deine Erlebnisse auf einem Blog?
Ich arbeite als Journalistin und schreibe dementsprechend eh schon viel. Wenn Du für einen Verlag oder einen Auftraggeber schreibst, bist Du aber nie ganz frei. Auf meinem Blog kann ich genau über die Themen berichten, die mir am Herzen liegen und habe dabei alle Freiheit der Welt.

Was sagt dein Blog-Logo über dich aus?
Mein Logo enthält einen Pfeil. Warum? Wegen dieser Weisheit: “An arrow can only be shot by pulling it backward. So when life is dragging you back with difficulties, it means that it’s going to launch you into something great. So just focus, and keep aiming!”

Kann man größere Abenteuer auch mit Kindern erleben?
Ich denke schon. Noch habe ich keine und sie sind auch nicht in Planung, aber es gibt immer wieder gute Beispiele, dass man auch mit Kindern lange und weit reisen kann. Kinder sind so anpassungsfähig, dass man sie eigentlich überall mit hinnehmen kann.

Du bist in Thailand und hast noch 4.000 Bäht (ca. 100€). Was machst du?
Roller mieten, zum Strand fahren, Bootstour und danach richtig lecker am Strand essen. Übernachtet wird dann ausnahmsweise in einem schicken Yoga-Resort.

Fragen von boots & backpacks

Mit welcher historischen Persönlichkeit würdest du gern in einem Fahrstuhl feststecken und warum gerade mit dieser?
Goethe! Ich bin ja Literaturwissenschaftlerin und Goethe war immer mein Favorit unter den klassischen Dichtern. Und außerdem sagt man ja, dass er ganz schön wild drauf war – mit dem wird’s im Fahrstuhl bestimmt nicht langweilig.

Wenn du jetzt in diesem Moment irgendwo auf der Welt sein könntest, wo wäre das?
Bali! Warum? Siehe oben!

Welchen Blog liest du am liebsten?
Puh, das ist schwer. Zur Zeit stöbere ich gerne auf Pink Compass und Modern Hippie, weil Carina und Eve viele Themen behandeln, die mich gerade sehr beschäftigen.

Südamerika oder Afrika, was reizt dich reisetechnisch mehr?
Südamerika – ich war noch nie da und will als erstes unbedingt nach Argentinien.

Was ist das Außergewöhnlichste, das du jemals unterwegs gegessen hast? Hat’s geschmeckt?
Ich habe auf Bali mal an einem Straßenstand etwas gegessen, was ich optisch nicht zuordnen konnte. Aber ein balinesischer Freund hatte es bestellt und ich wollte nicht unhöflich sein. Es war irgendetwas vom Tier in einer Art Curry – die Konsistenz war merkwürdig aber nicht eklig. Bis heute weiß ich nicht, was es war, ich tippe aber auf Eingeweide. Es hat eigentlich auch nicht schlecht geschmeckt, allerdings war mir die ganze Nacht lang schlecht.

Welches Buch hat dich bisher am meisten bewegt/beeinflusst?

Gottes Werk und Teufels Beitrag von John Irving. Das war das erste Buch, das ich von diesem Autor gelesen habe und ich liebe seine Werke. Nur weil diese meist in Maine spielen, bin ich dort hingereist.
Und ich liebe Tschick von Wolfgang Herrendorf – ich kann das Buch einfach immer wieder lesen und entdecke jedes Mal neue Lebensweisheiten darin.

Bier, Wein, Wasser, Tee, Kaffee?
Außer Bier mag ich alles. Kaffee brauch ich definitiv täglich.

Was würdest du deinem 16 jährigen Selbst sagen, wenn du könntest?
Entspann Dich – es wird schon alles gut.

Gibt es ein ultimatives Ziel in deinem Leben?
Ich brauche kein Lebensziel – das ist viel zu viel Druck. Ich setze mir meine Ziele Jahr für Jahr und egal ob ich sie erreiche oder nicht, am Ende zählt nur, dass ich glücklich bin.

Was wünscht du dir von dir selbst?
Gelassener zu werden und mehr darauf vertrauen, dass alles kommt wie es soll. Das übe ich gerade und bisher klappt es ganz gut.

So, und hiermit nominiere ich folgende Blogger:

Kati von Cruising Campers

Anna und Vanessa von The Travelogue

Tatiana von The Happy Jetlagger

Anna von Bogey Blog

Ihr dürft mir folgende Fragen beantworten:

1. Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?

2. Welches Buch liest du gerade?

3. Wohin geht Deine nächste Reise?

4. Welche Eiscremesorte isst Du am liebsten?

5. Wofür in Deinem Leben bist du am Dankbarsten?

6. Wann musstest Du dich auf Reisen mal so richtig überwinden?

7. Welche Eigenschaft oder welches Talent hättest Du gerne?

8. Was vermisst du am meisten, wenn Du nicht zu Hause bist?

9. Was würdest Du sofort in Deinem Leben ändern, wenn Du wüsstest, dass es keine negativen Konsequenzen hat?

10. Wer sind Deine Instagram-Lieblinge?

11. Was wünscht Du Dir von 2015?

Und hier noch kurz die Spielregeln:

Bedanke Dich bei dem Blogger, der Dich nominiert hat und verlinke ihn im Artikel.
Beantworte die 11 Fragen.
Denke dir selber 11 Fragen aus.
Wähle Newcomer-Blogs aus, die du nominieren möchtest.
Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast.

Viel Spaß!

Teile den Post mit Deinen Freunden!
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Liebe Henrietta,

    die Erklörung deines Pfeils ist TOLL :-)
    Gelich gemerkt!
    Liebe Grüße von hamburgerin zu hamburgerin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>